Mediathek

Bücher, Filme und Artikel zur EEH

In diesem Bereich finden Sie viele Informationen über die Geschichte, Hintergründe und Philosophie der Emotionellen Ersten Hilfe.

Zudem finden Sie hier Hinweise, welche Bücher Sie lesen können, um mehr über die fachlichen Hintergründe der Emotionellen Ersten Hilfe zu erfahren.


Bücher

Buch: Emotionelle Erste Hilfe

»Nirgends können wir Glück und Angst so intensiv erfahren, wie in der Begleitung eines neugeborenen Kindes.«

Thomas Harms beschreibt mit dem Ansatz der »Emotionellen Ersten Hilfe« einen Weg, wie Eltern in schwierigen Zeiten nach der Geburt das emotionale Band zu ihren Kindern (wieder-)finden und stärken können.

Weiterlesen

Psychosozial-VerlagAmazon


Buch: Bindung durch Berührung

Wie können wir körperliche Berührung nützen, um in zwischenmenschlichen Beziehungen Verständnis und Zusammenhalt zu stärken und wie kann sie innerhalb der Familie zu einer sicheren Bindung beitragen? Wie kann Körperkontakt für Eltern, Babys und größere Kinder zu einer Quelle von Nähe und Kommunikation werden?Weiterlesen

Psychosozial-Verlag – Amazon


Buch: Auf die Welt gekommen: Die neuen Baby-Therapien

Neuauflage in 2017! Wie können wir Säuglinge therapeutisch unterstützen, die Folgen von prä- und perinatalen Traumatisierungen zu überwinden? Welche therapeutischen Methoden sind geeignet, damit Babys sich der Welt öffnen, von der sie sich aufgrund von schmerzvollen Erfahrungen frühzeitig abgewandt haben?Weiterlesen

Psychosozial-Verlag – Amazon

 

Buch: Körperpsychotherapie mit Säuglingen und Eltern

Thomas Harms (Hg.) Körperpsychotherapie mit Säuglingen und Eltern Grundlagen und Praxis ca. 350 Seiten • Broschur Preis Euro (D): 39,90 ISBN 978-3-8379-2389-6 Buchreihe: Therapie & Beratung Mit einem Geleitwort von Manfred Thielen Erscheint im April 2016 Dieses Buch vermittelt erstmalig einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand und praktische Einsatzbereiche der Eltern- Säuglings-Kleinkind-Körperpsychotherapie. Weiterlesen

Psychosozial-VerlagAmazon


Buch: Ursula Henzinger – Bindung und Autonomie in der frühen Kindheit

Humanethologische Perspektiven für Bindungstheorie und klinische Praxis »Sich das Eltern-Kind-Verhalten fernab von Moralität, Wünschenswertem, Modeerscheinungen und Zeitgeist anzusehen, verändert die Wahrnehmung, fordert zum Weiterdenken heraus und gibt Orientierung auch in systemisch anspruchsvollen Situationen.« Ursula Henzinger Weiterlesen

Psychosozial-VerlagAmazon


Buch: Von der Resonanz zur Bindung

»Ich bin davon überzeugt, dass das vorliegende Buch viele neue Kreise erschließen wird. Praktiker aus den Bereichen der Körper-, Trauma- und Kinder- und Jugend-Psychotherapie dürfte es ebenso bereichern, wie betroffene Eltern, die gemeinsam mit ihren Kindern eine Hörtherapie erfahren.« Thomas Harms   Wieso verändert das Hören von Mozart-Sinfonien die Öffnungs- und Bindungsbereitschaft eines Kindes? Weiterlesen

Psychosozial-VerlagAmazon


Artikel


Deutsche Artikel


„Emotionelle Erste Hilfe“ in „Familie leben“ (Thomas Harms)

Jutta Pipper – „Emotionelle Hilfe“ und Thomas Harms –“Bindung durch Berührung“

„Ich lerne von jedem Eltern-Kind-Paar, das ich begleite“ (Barbara Walcher)

„Körper-Elternwissen-und-Bindung“ (Thomas Harms)

Bindungsförderung braucht einen Körper (Thomas Harms)

„Grundlagen und Methoden der Eltern-Säugling-Körperpsychotherapie“ (Thomas Harms)

Bindung stärken – Krisensituationen bewältigen (Barbara Walcher)

Emotionelle Erste Hilfe als Unterstützung im Umgang mit Schreibabys“ (Ursula Portmann)


Englische Artikel


Parent-Infant Body Psychotherapy between Trauma and Attachment (Thomas Harms)

Body Psychotherapy with Parents,  Babies, and Infants (Thomas Harms)


Italienische Artikel

 

Rafforzare il legame – superare situazioni di crisi (Barbara Walcher)

Manuale PSE

Qui potete trovare i contenuti del manuale. Potete ordinare l’intera dispensa qui.

 

EEH-Manuale

Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis für das EEH-Manual. Das volle Manual können Sie hier bestellen.

Wege der Bindungsförderung – Grundlagen und Anwendungen der Emotionellen Erste Hilfe® (Inhaltsverzeichnis)

Vie per la promozione del legame – Pronto Soccorso Emozionale® di Thomas Harms (contenuto)


Interviews

Interview: Bindung braucht Herz mit dem EEH-Gründer Thomas Harms

In diesem Interview berichtet Thomas Harms über die Folgen von traumatischen Bindungsabbrüchen zwischen Eltern und ihren Säuglingen. Wie zeigen sich die frühen Wunden im Erleben der Erwachsenen? Weiterlesen/Ansehen


Thomas Harms im TV: „Fass mich an“

ZDF-ZOOM-Dokumentation vom 13. Juli 2016 Wir streichen übers Smartphone, aber streicheln uns nicht mehr: Überstunden statt Umarmung, Karriere statt Kuscheln. Wissenschaftler mahnen: Unsere Gesellschaft ist unterkuschelt.  Weiterlesen/Ansehen

Interview: Kaiserschnitt-Geburten sind kein „lockerer“ Weg ins Leben – ZDF Zoom

Ein Drittel aller Babys in Deutschland werden heute per Kaiserschnitt entbunden – in zwanzig Jahren haben sich die Zahlen verdoppelt. Der Kaiserschnitt kann medizinisch geboten sein, eine „lockere Sache“ für Mutter und Kind ist er jedenfalls nicht, weiß Babytherapeut Thomas Harms.  Weiterlesen/Ansehen


vorträge

Audio-Vortrag: Körper und Bindung

Welche körperlichen Voraussetzungen sind nötig, damit Eltern einen feinfühligen und tragfähigen Zugang zu ihren Säuglingen und Kleinkindern zu entwickeln? Warum braucht Bindungssicherheit einen Körper? Und wie können körperliche Interventionen helfen, um traumatisch bedingte Regulations- und Bindungsstörungen zu überwinden?  Weiterlesen/Ansehen

Audio-Vortrag: Wilhelm Reich – der vergessene Säuglingsforscher

Geschichte der bioenergetischen Säuglings- und Kleindkindforschungen Wilhelm Reichs. Vortrag anläßlich der Jahrestagung 2013 der Wilhelm-Reich-Gesellschaft zur Erforschung lebensenergetischer Prozesse e.V.
Weiterlesen/Ansehen

Video-Vortrag: Körper, Achtsamkeit und Bindung (Teil 1-2)

Vortrag auf dem „Celebrate Life“-Festival 2013 in Oberlethe bei Oldenburg Weiterlesen/Ansehen

Video-Vortrag: Körperintelligenz und Bindung (Teil 1-3)

In diesem Vortrag spricht Thomas Harms über die körperlichen Grundlagen der frühen Eltern-Kind-Bindung. Anschaulich demonstriert er in seinen Ausführungen, warum die Schwächungen der Feinabstimmung von Eltern und Säugling zu einem dauerhaften Verlust des vegetativen Gleichgewichtes bei Eltern und Kind führt. Weiterlesen/Ansehen